DigiPEQ

Kompetenzaufbau zur nachhaltigen Entwicklung und Umsetzung digitaler, lebenswerter Plusenergie-Quartiere

Programm / Ausschreibung FoKo, Inno-LV, Inno-LV 4. AS Status laufend
Projektstart 01.10.2020 Projektende 31.03.2023
Zeitraum 2020 - 2023 Projektlaufzeit 30 Monate
Keywords Plus Energie, Digitalisierung, Gebäude, Quartiere, Nachhaltigkeit

Projektbeschreibung

Mit den in der energie- und klimapolitischen Rahmenstrategie definierten Zielen zur Reduktion der Treibhausgasemissionen um mindestens 40 % bis 2030 (im Vergleich zu 1990) steht die Europäische Union vor der Herausforderung innovative Lösungen im Bereich der Energieversorgung umzusetzen. In aktuellen nationalen und europäischen Forschungs- und Umsetzungsprogrammen spielt der Zusammenschluss von Einzelgebäuden zu intelligent interagierenden Verbänden und Quartieren für eine optimierte und wirtschaftliche Nutzung hochvolatiler erneuerbarer Energiequellen eine wesentliche Rolle. Für deren Umsetzung sind seitens der Unternehmen mehr als bisher interdisziplinäre Schnittstellen- und Kernkompetenzen in der Planung und dem Betrieb von dezentralen Quartiersenergiesystemen erforderlich.

Mangels verfügbarer Aus- und Weiterbildungsangebote in diesem zukunftsrelevanten Themenfeld entwickelt das Konsortium eine maßgeschneiderte Qualifizierungsmaßnahme zur nachhaltigen Entwicklung und Umsetzung digitaler, lebenswerter PlusEnergie-Quartiere (PEQ). Inhaltliche Schwerpunkte sind die Themen erneuerbare lokale und regionale Energieversorgung, Energieflexibilität, digitale Infrastruktur, hocheffiziente Gebäude, Lastverschiebung, Netzdienlichkeit und Sektorkopplung. Darüber hinaus stehen die Integration der NutzerInnen und ihren Anforderungen an lebenswerte Quartiere als soziotechnische Systeme sowie innovative Kooperations- und Geschäftsmodelle im Fokus der Betrachtung.

Dazu wird ein flexibles Schulungs-Konzept erarbeitet, das auf Zeitbudget, Vorwissen und Interessen der teilnehmenden ExpertInnen eingeht und sich auf eine Vielzahl didaktischer Methoden stützt. Das erlernte Wissen wird im Rahmen individueller Einzel- und Kleingruppenprojekte anhand von 4 realen Beispiel-PlusEnergie-Quartieren laufend angewendet und mithilfe von Transferprojekten nachhaltig in den Unternehmen verankert.
Zusammenfassend sollen folgende Ziele erreicht werden:
- Vermittlung der erforderlichen interdisziplinären Kompetenzen zur Entwicklung, Umzusetzung und Betrieb innovativer, digitaler PlusEnergie-Quartiere
- Erhöhung der Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationskompetenz in den beteiligten Unternehmen
- Vernetzung und Etablierung nachhaltiger, über das Projekt hinausgehende Kooperationen im Konsortium über gemeinsam initiierte Forschungsaktivitäten, in Form einer Arbeitsgruppe oder zur Umsetzung von „PlusEnergie-Quartieren von der Stange“
- Einbindung der Ergebnisse in die Lehre der Hochschulpartner sowie Entwicklung eines akademischen Lehrgangs an der Technikum Wien Academy, um die erarbeiteten Inhalte dauerhaft verfügbar zu machen.