ASAP

Awaken Sleeping Assets Project

Programm / Ausschreibung ENERGIE DER ZUKUNFT, JPI Urban Europe, Joint Call 2018/19 Status laufend
Projektstart 01.04.2021 Projektende 31.03.2024
Zeitraum 2021 - 2024 Projektlaufzeit 36 Monate
Keywords Urban Logistics Testbeds, Underused Reseources, SULP Information and interaction platform

Projektbeschreibung

Das Awaken Sleeping Assets Project (ASAP) verfolgt drei übergeordnete Ziele: (1) die Aktivierung ungenutzter oder inaktiver Infrastruktur oder Ressourcen für nachhaltige Stadtlogistik, (2) die Bereitstellung von Teststrukturen (Testbeds) für innovative Stadtlogistiksysteme, (3) die Kombination dieser Aktivitäten zum Aufbau einer neuen Planungsplattform für nachhaltige Stadtlogistik (SULP-Plattform).
Eine einzigartige Zusammenarbeit von Städten, Industrie und Forschungspartnern, die vier verschiedene europäische Länder (Frankreich, Schweden, Deutschland, Österreich) repräsentieren, zielt darauf ab, auf lokaler Ebene relevante Informationen über Hindernisse, Erfolgsfaktoren, Logistikparameter, Rahmenbedingungen und Auswirkungen nachhaltiger städtischer Logistiklösungen zu sammeln und zu bearbeiten. Das Ergebnis wird die SULP-Plattform sein, eine neue, offen zugängliche Datenbank mit interaktiven Elementen, eingebettet in ein Netzwerk europäischer Städte und Regionen. Basierend auf einer eingehenden Evaluierung von 14 bestehenden Teststrukturen in Paris, Stockholm, Wien, Hamburg und Düsseldorf und einer starken Einbindung lokaler Logistikakteure will ASAP die Potenziale von "schlafenden Assets" (ungenutzten Ressourcen) mit Leben füllen. ASAP wird 11 weitere Testbeds schaffen, die ungenügend genutzte, "schlafende" Assets innerhalb der teilnehmenden "Leuchtturmstädte" aktivieren. Dies wird die Grundlage für den Aufbau eines Netzwerks von "Folgestädten" durch die Umsetzung einer Upscaling- und Verbreitungsstrategie bilden.

Abstract

The Awaken Sleeping Assets Project (ASAP) aims for three overall goals: (1) to activate underused or inactive infrastructure or resources for sustainable urban logistics, (2) to provide testing structures (testbeds) for innovative urban logistics systems (3) to combine these activities in order to build a new Sustainable Urban Logistics Planning platform (SULP-Platform)
A unique collaboration of cities, industries and research partners, representing four different European countries (France, Sweden, Germany, Austria) aims at gathering and processing relevant information at local-level on obstacles, success factors, logistics parameters, framework conditions and impacts of sustainable urban logistics solutions. The result will be the SULP-Platform, a new open-access knowledge base with interactive elements, embedded in a network of European cities and regions. Based on an in-depth evaluation of 14 existing test beds in Paris, Stockholm, Vienna, Hamburg and Düsseldorf and a strong involvement of local logistics players we aim at bringing sleeping-assets-potentials into life. ASAP will create 11 further test beds that activate underused, “sleeping” assets within the participating “lighthouse cities”. This will be the basis for building-up a network of “follower” cities by way of implementing an upscaling and dissemination strategy.