T4ME2

Toilet for me too, supporting active living in (semi-) public environments by suitable toilets

Programm / Ausschreibung benefit, Ambient Assisted Living Joint Programme, AAL - 12. Ausschreibung 2019 Status laufend
Projektstart 01.03.2020 Projektende 28.02.2023
Zeitraum 2020 - 2023 Projektlaufzeit 36 Monate
Keywords user friendly toilet, personal hygiene, toilet for (semi-)public spaces

Projektbeschreibung

T4ME2 bietet eine unterstützende und die Autonomie fördernde intelligente Toilettenlösung für das Wohlergehen älterer Menschen und Personen jeden Alters mit Behinderungen bei der Benutzung einer Toilette außerhalb des Hauses in öffentlichen oder halböffentlichen Umgebungen (z. B. in Gemeindezentren, Rathäusern, Einkaufszentren, Museen, Theatern, Hotels usw.) oder an öffentlichen Orten. T4ME2 ist das Follow-up des gerade erfolgreich abgeschlossenen SCP Toilet4me (11/2018-05/2019), das die Anforderungen und den Markt für IKT-verbesserte Toilettensysteme untersucht hat, die sich an die individuellen Bedürfnisse und Vorlieben der Person, die gerade die Toilette benutzt, anpassen können.
Die Grundidee ist eine motorisierte Toilette, die das Sitzen, Hinsetzen und Aufstehen sowie die persönliche Hygiene unterstützt und die Möglichkeit bietet, bevorzugte persönliche Einstellungen zu verwenden.
Als Ergebnis des Toilet4me SCP wurde ein Entwurf eines Businessplans für ein größeres FEI-Projekt entwickelt, der die Grundlage für dieses Folgeprojekt für die Demonstration und Untersuchung der Vorteile einer solchen IKT-gestützten intelligenten Toilettenunterstützung in halböffentlichen Umgebungen bildet.
T4ME2 wird sich zunächst auf die beiden Bereiche konzentrieren, die als vielversprechende Märkte für Toilet4me identifiziert wurden: Toiletten für eine größere Gruppe von Menschen in Zentren (Gemeinde, Gesundheit, Einkaufen) und Toiletten für Alleinstehende während eines Aufenthalts in Hotels (und Erholungs- / Ferieneinrichtungen, barrierefreier Tourismus). Aus Gründen der Robustheit wurde von Toilet4me ein Einsatz in öffentlich zugänglichen Außenräumen (Straße, Park) außerhalb von bewirtschafteten Gebäuden ausgeschlossen, da die an der Anforderungserfassung beteiligten Drittnutzer die Bedeutung einer vandalensicheren Konstruktion betonten, die nicht ausreichend gewährleistet werden konnte.
Basierend auf diesen soliden Grundlagen aus den vorangegangenen Projekten möchten die T4ME2-Partner zusammen mit einer bedeutenden Gruppe von Endbenutzern die konkreten Implementierungsanforderungen untersuchen, das Bewusstsein für technische Lösungen als Mittel zur Überwindung sozialer Barrieren schärfen, die tatsächliche Leistung und den Nutzen von untersuchen Die innovativen Lösungen entwickeln und bereiten die Überführung in ein Produkt für die spätere Vermarktung vor.
Die Zusammensetzung des Konsortiums ermöglicht es, gründliche Studien zu benutzerbezogenen, geschäftsbezogenen und technologiebezogenen Aspekten durchzuführen und durch die Einbeziehung eines renommierten Unternehmens, das erfolgreich auf dem Sanitärmarkt tätig ist, die Integration der intelligenten Komponenten in professioneller Weise durchzuführen und den Weg zu verfügbaren Produkten verkürzen.

Abstract

T4ME2 provides a supportive, autonomy promoting, smart toilet solution for living-well. It addresses ageing people and persons of all ages with impairments/disabilities and their needs when using a toilet outside home in public or semi-public environments (e.g. in community centres, town halls, shopping malls, museums, theatres, hotels etc.) or in public places. T4ME2 is the follow-up of the just successfully finished SCP Toilet4me (11/2018-05/2019) which studied the requirements and the market for ICT-enhanced toilet systems which are able to adapt themselves to the individual needs and preferences of the person currently using the toilet.
The basic idea is a motorised toilet able to support sitting, stand-to-sit and sit-to-stand transition together with personal hygiene support with the possibility to use preferred personal settings.
As a result of the Toilet4me SCP a draft business plan for a focussed larger RDI project was developed which forms the basis for this follow-up project for demonstration and studying of the benefits of such ICT enhanced smart toilet support in semi-public environments.
T4ME2 will first concentrate on the two areas identified to be promising markets in Toilet4me: toilets for a larger group of people in centres (community, health, shopping) and toilets for single persons during a stay in hotels (and recreation/vacation facilities). For reasons of robustness an application in fully public outdoors (standalone, street, park) toilets outside managed buildings was ruled out by Toilet4me because the tertiary users involved in the requirements collection emphasized the importance of totally vandal proof construction which could not be sufficiently guaranteed by currently available technology of the project partners and commercial providers.
Based on these solid foundations from the preceding projects the T4ME2 partners together with a significant group of end users want to investigate the concrete implementation needs, raise awareness of technical solutions as a means to overcome social barriers, study the real-life performance and benefits of the innovative solutions developed and prepare the transfer to a product for later commercialisation.
The composition of the consortium allows to carry out thorough studies covering user- related, business- related and technology- related aspects and, by bringing in a renowned company successfully active in the sanitary market, to professionally carry out the integration of the smart components into traditional products which will shorten the path to available products.