Zum Inhalt

F4WM

Fit4WienerMission

Programm / Ausschreibung ENERGIE DER ZUKUNFT, SdZ, SdZ 8. Ausschreibung 2020 Status laufend
Projektstart 01.06.2021 Projektende 31.05.2022
Zeitraum 2021 - 2022 Projektlaufzeit 12 Monate
Keywords Klimaneutralität; Dekarbonisierung; Urbane Mission; Stakeholder-Aktivierung; Roadmap 2030

Projektbeschreibung

Die Stadt Wien hat sich im Regierungsprogramm 2020-2024 das Ziel gesetzt, bis 2040 klimaneutral zu werden. Zur Umsetzung der dazu nötigen Aktivitäten strebt Wien eine Teilnahme an der EU Urban Mission “100C Climate-Neutral Cities” an. Die F&E-Dienstleistung Fit4UrbanMission bietet hierfür die nötige Unterstützung und trägt zur Vorbereitung notwendiger Transformationsprozesse der Stadt bei.
Das Projekt Fit4WienerMission (F4WM) unterstützt die Überarbeitung der Smart City Wien Rahmenstrategie (SCWR) und ermöglicht essentielle Anpassungen der SCWR Ziele und ihrer Vision an das Klimaneutralitätsziel 2040. Durch F4WM wird darüber hinaus die Smart City Roadmap als Fahrplan für die Dekarbonisierung Wiens mit priorisierten Maßnahmen und Instrumenten im eigenen Wirkungsbereich weiter ausgearbeitet. Zusätzlich wird ein Manual für klimaneutrale Grätzl in Wien erstellt, welches Treibhausgas-Bilanzierungsmethoden und Maßnahmen zur Erreichung der Klimaneutralität auf Stadtteilebene, angepasst an unterschiedliche Quartierstypologien, beinhaltet.
Um die Klimaneutralität 2040 zu erreichen, müssen die relevanten Stakeholder – stadtnahe Institutionen, Forschung, Wirtschaftstreibende, Sozialpartner, NGOs und die Zivilgesellschaft – in die Umsetzung der systemischen Transformation eingebunden sein. In F4WM wird diese Aktivierung anhand dreier innovativer Ansätze konzipiert und gestartet:
Erstens sollen in Anlehnung an den Klimapakt der EU mit sektor- und unternehmensspezifischen Klima-Agreements eine Selbstverpflichtung für relevante Wiener Organisationen und Unternehmen zur Erreichung des Klimaneutralitätsziels 2040 ausgearbeitet werden. Somit wird die Zusammenarbeit mit der Stadt Wien im jeweils relevanten Wirkungsbereich langfristig und auf Augenhöhe gemeinsam aufgesetzt. Dies soll Verbindlichkeit zur Umsetzung der Klimaneutralität schaffen und Planungssicherheit bieten.
Zweitens werden Lösungen für die Erreichung der Klimaneutralität in Stadtteilen mit lokalen Akteuren bei einem Co-Creation Lab zu “Klimafitten Quartieren” erarbeitet. Die Vorschläge fließen in das Manual “Klimaneutrale Wiener Grätzl” ein.
Drittens wird ein Konzept für ein Wiener Climate Assembly erstellt, um eine breite, sozial gerechte und tiefgehende Beteiligung der Zivilgesellschaft sicherzustellen. Das Climate Assembly soll aus repräsentativ gelosten BürgerInnen bestehen und die Umsetzung der 100C Climate-Neutral Cities Mission bis 2030 begleiten.
Um vonseiten der Stadt Wien für die Teilnahme an der Urbanen Mission bestmöglich aufgestellt zu sein, wird eine Planung der nötigen Governance, Struktur, Kapazitäten, Ressourcen und Finanzierung, inspiriert von Marianna Mazzucatos “Governing Missions”, erstellt. Darüber hinaus soll im Sinne der Multi-Level-Governance und des peer2peer capacity buildings der Austausch mit anderen österreichischen Städten und dem BMK intensiviert werden. Denn nur gemeinsam erreichen wir die Klimaneutralität 2040.

Abstract

In the coalition program 2020-2024, the City of Vienna has set the goal of reaching climate-neutrality by 2040. To implement the required activities, Vienna aims to participate in the EU Urban Mission "100C Climate-Neutral Cities". The R&D program Fit4UrbanMission provides the necessary support and contributes to the preparation of necessary systemic transformation processes of the city.

The project Fit4WienerMission (F4WM) supports the revision of the Smart City Wien framework strategy (SCWR) and enables essential adjustments of the SCWR goals and its vision to the climate neutrality target 2040. Additionally, the Smart City Roadmap will further be elaborated as a pathway for the decarbonization of Vienna, summarizing the needed ambitious measures and instruments. Furthermore, a first manual for climate-neutral neighbourhoods in Vienna will be created, which includes greenhouse gas balancing methods and measures for climate change adaptation and mitigation, adjusted to different neighbourhood typologies.

In order to achieve climate neutrality in 2040, the relevant stakeholders - city-related institutions, research, businesses, NGOs and civil society - must be involved in the implementation of the systemic transformation. In F4WM, this activation is designed and launched using three innovative approaches:
Firstly, inspired by the EU Climate Pact, sector- and company-specific climate agreements will be elaborated. They stand for a voluntary commitment between the city and relevant Viennese organizations and companies to reach the climate neutrality target 2040. The cooperation with the City of Vienna will be set up jointly on a long-term basis and at eye level.
Secondly, solutions for achieving climate neutrality in city districts will be developed with local actors in Co-Creation Labs on "Climate-Neutral Neighbourhoods". The proposals will be incorporated into the above-mentioned manual.
Thirdly, a first concept for a Vienna Climate Assembly will be developed to ensure a broad, socially equitable and in-depth participation of civil society. The Climate Assembly shall consist of representatively drawn citizens and accompany the implementation of the 100 Climate-Neutral Cities Mission until 2030.

In order to be also city-internal best positioned to participate in the Urban Mission, a planning of the necessary governance, structure, capacities, resources and funding, inspired by Marianna Mazzucato's "Governing Missions", will be prepared. Furthermore, in the spirit of multi-level governance and peer2peer capacity building, the exchange with other Austrian cities and the BMK will be intensified. Because only together we can achieve climate neutrality in 2040.