TAHITI

Trends und Aktuelle Herausforderungen der IT-Sicherheit

Programm / Ausschreibung FoKo, Qualifizierungsseminare, Qualifizierungsseminare 7. AS Status laufend
Projektstart 01.02.2021 Projektende 30.06.2021
Zeitraum 2021 - 2021 Projektlaufzeit 5 Monate
Keywords IT-Sicherheit, Web-Security, Cloud Security, Quantenkryptographie

Projektbeschreibung

Es gibt in Österreich zwar eine Vielzahl an IT-Firmen, insb auch kleinerer bzw mittlerer Größe, doch diese leiden, wie fast alle IT-Firmen, unter einem permanenten Personalmangel. Es ist daher umso wichtiger, vorhandenes Personal zu behalten und höherzuqualifizieren, um das Unternehmensergebnis verbessern zu können. Hinzu kommt, dass die übliche Ausbildung für Softwareentwicklung zwar diese naturgemäß sehr gut abdeckt, relevante andere Aspekte, wie zB IT-Sicherheit, aber eher selten umfasst. Dies insbesondere dann, wenn es sich nicht unmittelbar um die Entwicklung „sicheren Codes“ handelt. Da sowohl in der Wirtschaft wie auch aufgrund von gesetzlichen Vorgaben (Datenschutz, NIS-Gesetz etc) IT-Sicherheit immer wichtiger wird, ist daher eine Höherqualifizierung erforderlich. Gerade bei KMUs, die oft unter besonderem Kostendruck stehen, sind solche „Nebenaspekte“ derzeit oft weniger stark ausgeprägt.
Ziel des Qualifizierungsseminars ist es, Personen aktuelle Themen der IT-Sicherheit nahezubringen. Da es sich um sehr praktische Bedürfnisse der Firmen handelt, werden die einzelnen Themen durch einen Vortragsteil eingeführt, und anschließend in praktischen Übungen vertieft. Damit wird das gelernte verfestigt und in einen praktischen Kontext eingebettet. Dies erhöht den Lernerfolg ebenso wie das spätere Ausmaß der Umsetzung in den Unternehmen.
Ein weiteres Ziel ist es, Hinweise auf bereits jetzt absehbare Entwicklungen in der IT-Sicherheit zu geben, welche derzeit zwar nur in geringem Ausmaß (zB bei wenigen Multinationalen Großunternehem) praktisch eingesetzt werden, bei welchen jedoch absehbar ist, dass sie in Zukunft eine sehr viel breitere Anwendung erfahren werden. Dies betrifft insb Quantum Computing. Auch „mittlere“ Themen, wie zB Penetration Testing oder Mobile Device Sicherheit (besser erforscht und in der Praxis bereits weiter verbreitet, aber nur sehr selten bei KMUs angewendet) werden vorgestellt. Dies ermöglicht es, sich schon frühzeitig auf kommende Herausforderungen vorzubereiten bzw neue Geschäftsfelder zu erschließend, insb in Zusammenarbeit mit der Universität, zB im Rahmen gemeinsamen Forschungsprojekte.
Endziel ist daher eine Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der beteiligten Firmen und eine Erhöhung von deren Forschungsaktivitäten bzw ermöglicht diesen die Enschätzung der Relevanz zukünftiger Entwicklungen und eine frühzeitige Vorbereitung auf diese.