Zum Inhalt

DI 2.0

Der Funke um Innovation zu zünden - Begeistern.Lernen.Umsetzen

Programm / Ausschreibung Innovationswerkstätten, Innovationswerkstätten, Innovationswerkstatt 2. AS (2019, NATS) Status laufend
Projektstart 01.01.2020 Projektende 31.12.2022
Zeitraum 2020 - 2022 Projektlaufzeit 36 Monate
Keywords MINT, Fachkraft, Innovation, offen, community, Kultur, digital, begeistern, lernen, umsetzen, kreativ, make, maker, lab, makerlab, Jugend, rapid prototyping

Projektbeschreibung

Der Verein Plattform für digitale Initiativen wurde als Grass-Roots Movement im Jahr 2015 gegründet, um die Dreiländerregion (DACH) im Thema Digitalisierung voran zu bringen, einen Freiraum für Einsteiger_innen, Hacker, Nerds und andere digitale Randgruppen zu schaffen und Firmen, Schüler_innen und Student_innen zu vernetzen. Das gewählte Mittel dafür war eine nach wie vor bestehenden Hackathon Reihe, dem Umma Hüsla Hackathon. Die Initiative hat sich zum Ziel gemacht, den Funken der Digitalisierung (im kulturellen Kontext) in jedem/jeder Vorarlberger_in zu zünden. Im Jahre 2016 wurde nach einjähriger Planung und Fundraising ein Makerlab eröffnet, mit dem Ziel es für jeden zugänglich zu machen. Der Verein mit offiziell 80 Mitgliedern und 15 Kernmitgliedern agiert aktuell rein ehrenamtlich. Über die letzten Jahre wurden die Aktivitäten und somit der Verein populärer und die Nachfrage nach dem Angebot größer. Regelmäßig stattfindende Kurse für Kinder und Programmierworkshops für Frauen sind in kürzester Zeit ausgebucht. Die Wartelisten sind lang. Anfragen, ob das Makerlab, das momentan nur Donnerstags von 19:00-24:00 betrieben werden kann, zu anderen Arbeitszeiten zu öffnen, häufen sich. Im Bildungsbereich kommt es, nach mehreren Schulhackathons und Weiterbildungsprojekten, zur Zusammenarbeit mit den Schulen der Stadt Dornbirn. Denn, möchten sich der interessierte Nachwuchs im MINT Bereich vertiefen, fehlen aktuell die Strukturen.
Deshalb wollen wir als Verein unsere bisherigen Tätigkeiten erweitern und neue Angebote schaffen. Mit der Innovationswerkstatt wollen wir folgende Schwerpunkte bzw. Ziele setzen:
Makerlab: Regelmäßige Öffnungszeiten und offener Zugang zu einem top ausgestatteten Makerlab. Einführung in moderne Fertigungstechniken für Schüler und Lehrlinge. Zusatzangebote wie Rapid Prototyping für Unternehmen.
Schulangebote: Schulen mit MINT Themenspezifischen Kursen unterstützen.
Freizeitangebote: Angebote für MINT Interessierte schaffen, diese zu vernetzen und in einem MINT Experimentierraum Lust auf Technik zu wecken.
Freiraum für digitale Kreativität: Freiraum zum Experimentieren schaffen. Formate wie Hackathons, Game Jams, Themen Vorträge und andere Formate vernetzen die lokale Szene und fördern den Austausch. Dies wollen wir nicht nur fortführen sondern intensivieren.
Die Nutzen sind vielfältig: am wichtigsten erscheint es uns, die Region Vorarlberg gesamthaft mitzugestalten, sie kulturell zu öffnen und durch Vernetzung nachhaltig zukunftsfit zu machen.