PV&Storage Community

Kompetenzaufbau in den Themenbereichen PV- und Speicher-Gemeinschaftsanlagen und lokale Energiegemeinschaften

Programm / Ausschreibung FoKo, Qualifizierungsseminare, Qualifizierungsseminare 6. AS Status abgeschlossen
Projektstart 01.11.2019 Projektende 30.04.2020
Zeitraum 2019 - 2020 Projektlaufzeit 6 Monate
Keywords Photovoltaik, Speicher, Gemeinschaftsanlagen, Energiegemeinschaft, Local Energy Community

Projektbeschreibung

Die Photovoltaik (PV) – als eine der Schlüsseltechnologien der Energiewende – hat in den letzten Jahren wesentlich an Bedeutung gewonnen. Zur Erreichung nationaler und internationaler Klimaziele ist es jedoch notwendig, die Ausbauraten der PV noch maßgeblich zu steigern. Das nunmehr im Elektrizitätswirtschafts- und -organisationsgesetz gesetzlich verankerte Konzept der „gemeinschaftlichen Erzeugungsanlage“ macht es möglich, auch Dachflächen von Mehrparteienhäusern und Bürogebäuden für gemeinschaftliche PV-Anlagen zu nutzen und den Ausbau der Photovoltaik somit weiter voranzutreiben.
Durch die steigende Anzahl dezentraler fluktuierender PV-Anlagen steht unser Energiesystem jedoch auch vor komplexen Herausforderungen. Gemeinschaftsspeicher sowie lokale Energiegemeinschaften bieten neue Möglichkeiten, diesen Herausforderungen auf lokaler oder regionaler Ebene gemeinsam zu begegnen.
Für die Umsetzung und den Betrieb gemeinschaftlicher PV-Anlagen und Batteriespeicher bzw. lokaler Energiemeinschaften fehlt es jedoch gerade in kleineren und mittleren Unternehmen oftmals am dafür erforderlichen Know-how, das primär bei den Forschungseinrichtungen liegt. Mangels verfügbarer Aus- und Weiterbildungsangebote in diesen Themenbereichen entwickelt die FH Technikum Wien daher gemeinsam mit PartnerInnen aus Wissenschaft und Wirtschaft im geplanten Projektvorhaben eine zukunftsorientierte und maßgeschneiderte Qualifizierungsmaßnahme in den Themenfeldern PV- und Speicher-Gemeinschaftsanlagen sowie lokale Energiegemeinschaften. Vorrangiges Ziel dieser Qualifizierungsmaßnahme ist es den Unternehmen umfassendes, spezifisches Wissen - unter anderem aus noch laufenden Forschungsprojekten sowie Erfahrung aus bereits umgesetzten Best Practice Beispielen - in Theorie und Praxis zu vermitteln und ihnen damit ein grundlegendes Verständnis für dieses komplexe und interdisziplinäre Themenfeld der Energiegemeinschaften zu ermöglichen. Neben der klassischen, interaktiv gestalteten Wissensvermittlung mittels Impulsvorträgen, gemeinsamen Workshops, Übungen in Kleingruppen, usw. ist zudem ein intensiver Austausch mit relevanten Stakeholdern im Rahmen eines offenen Workshops am Anfang sowie am Ende der Qualifizierungsmaßnahme vorgesehen.
Das Qualifizierungsseminar leistet damit einen entscheidenden Beitrag lokale Energiegemeinschaften sowie im speziellen gemeinschaftliche PV-Anlagen und Batteriespeichersysteme in Österreich langfristig und mit entsprechender Qualität zu etablieren und deren Potenzial zu erschließen. Um die erarbeiteten Inhalte dauerhaft und für alle interessierten Unternehmen verfügbar zu machen beabsichtigt das Konsortium die entwickelte Ausbildung über das Projektende hinaus beispielsweise über die Technikum Wien Academy dauerhaft anzubieten.