BioCapture

Biometrie Capture Tool für die Polizei im mobilen Einsatz

Programm / Ausschreibung KIRAS, Kooperative F&E-Projekte, KIRAS Kooperative F&E-Projekte 2018 Status laufend
Projektstart 01.10.2019 Projektende 30.09.2021
Zeitraum 2019 - 2021 Projektlaufzeit 24 Monate
Keywords Biometrie, Smartphone, Fingerprint, Gesichtserkennung, Identitätsfeststellung

Projektbeschreibung

Die Polizei, ausgerüstet mit ~30.000 iPhones, soll ein neuartiges Werkzeug zur Personenidentifikation bereitgestellt bekommen. Die neuen Smartphone-basierten Software-Tools, eingearbeitet in den polizeilichen Workflow, sollen es erlauben, ohne zusätzliche Hardware, biometrische Gesichts- und Fingerprintmerkmale, von zu identifizierenden Personen aufzunehmen, und der internen Polizeiabfrageplatform zuzuführen. Die innovativen Neuerungen sind: hygienische, kontaktlose Fingerprint- und Gesichtsbildaufnahme, automatische Qualitätsanalyse und Best-Shot Selektion der Aufnahmen aus einem Livebild, ICAO konforme Datenformatanpassungen, sichere Übertragung, Anstoßen des Suchlaufes, Ergebnisdarstellung und eine Einbindung in den polizeilichen Workflow. Die Datenhaltung der Testdaten unterliegt strikt der DSGVO. Vor Entwicklungsbeginn erfolgt ein Assessment von Szenarien/Use-Cases und eine Umsetzung in ein Anforderungsdokument mit Kriterien. Das Projekt strebt einen realen Livetest im operativen Einsatz auch nach Projektende an.

Abstract

The police, equipped with ~ 30,000 iPhones, should be provided with a novel tool for personal identification. The new smartphone-based software tools, incorporated into the police workflow, should allow to add biometric facial and fingerprint features from identifiable individuals without additional hardware and to the internal police query platform. The innovative innovations include: hygienic, contactless fingerprint and facial image recording, automatic quality analysis and best-shot selection of images from a live image, ICAO-compliant data format adjustments, secure transmission, initiation of search, presentation of results and involvement in the police workflow. The data retention of the test data is strictly subject to the GDPR. Before the start of development, an assessment of scenarios / use cases and an implementation into a requirements document with criteria takes place. The project is aiming for a real live test in operational use after the end of the project.