Small Wind Academy

Kompetenzaufbau im Bereich Planung und Errichtung von Kleinwindenergieanlagen (KWEA) in besiedelten Gebieten

Programm / Ausschreibung FoKo, Qualifizierungsseminare, Qualifizierungsseminare 5. AS Status abgeschlossen
Projektstart 01.12.2018 Projektende 31.05.2019
Zeitraum 2018 - 2019 Projektlaufzeit 6 Monate
Keywords Kleinwindkraft, KWEA, gebäudemontiert, Windenergie, Umweltwirkungen, Vereisung

Projektbeschreibung

Ausgangssituation und Motivation: In den letzten Jahren sind Kleinwindenergieanlagen (KWEA) vermehrt auch in den Fokus privater Haushalte gerückt und zunehmend auch in dicht besiedelten Gebieten bzw. im Stadtgebiet auf oder in unmittelbarer Nähe zu Ein- und Mehrfamilienhäusern errichtet worden. Wie diverse Forschungsprojekte an der FH Technikum Wien zeigen, bringt dieser Einsatzbereich jedoch zusätzliche z. B. sicherheitstechnische Anforderungen mit sich. Am noch jungen Kleinwindkraftmarkt in Österreich mangelt es jedoch einerseits an kompetenten AnbieterInnen, die über das für die Planung und Errichtung von KEA – speziell in besiedelten Gebieten - nötige Know-How verfügen, andererseits an entsprechenden Aus- und Weiterbildungen, die es interessierten Unternehmen ermöglichen, das dafür erforderliche Know-How aufzubauen.
Qualifizierungsziele und Methoden: Daher entwickelt das Konsortium unter der Leitung der FH Technikum Wien eine zeitlich begrenzte, zukunftsorientierte und maßgeschneiderte Qualifizierungsmaßnahme zur Planung und Errichtung von KWEA in besiedelten Gebieten. Ziel ist es, den Unternehmen umfassendes, spezifisches Wissen - unter anderem aus noch laufenden Forschungsprojekten - in Theorie und Praxis zu vermitteln und ihnen damit ein grundlegendes Verständnis für dieses komplexe und interdisziplinäre Themenfeld zu ermöglichen. Neben der klassischen, interaktiv gestalteten Wissensvermittlung mittels Impulsvorträgen, gemeinsamen Workshops, Übungen in Kleingruppen, usw. erhalten die TeilnehmerInnen in Zusammenarbeit mit dem Energieforschungspark Lichtenegg darüber hinaus die Möglichkeit das erlernte Wissen unter kontrollierten Bedingungen in der Praxis anzuwenden und damit dauerhaft zu verankern.
Angestrebte Erkenntnisse und Ergebnisse: Die entwickelte Qualifizierungsmaßname trägt entscheidend dazu bei, die vorhandene Qualifizierungslücke im adressierten Themenfeld zu schließen und ermöglicht es damit den teilnehmenden Unternehmen, das für einen sicheren, effizienten, wirtschaftlichen, störungsfreien und reibungslosen Betrieb einer KWEA in besiedelten Gebieten erforderliche Know-How aufzubauen. Damit leistet das Qualifizierungsseminar einen entscheidenden Beitrag die Kleinwindkraft in Österreich langfristig und mit entsprechender Qualität zu etablieren und deren Potenzial zu erschließen. Um die erarbeiteten Inhalte dauerhaft und für alle interessierten Unternehmen verfügbar zu machen beabsichtigt das Konsortium die entwickelte Ausbildung über das Projektende hinaus über die Technikum Wien Academy (z. B. als zertifizierter Lehrgang) dauerhaft anzubieten. Den teilnehmenden Unternehmen bietet das Qualifizierungsseminar „SmallWindAcademy“ die Möglichkeit die Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationskompetenz im Bereich der Kleinwindkraft zu erhöhen und darauf aufbauend zukünftige Entwicklungen in diesem besser antizipieren und neue, innovative Produkte und Dienstleistungen entwickeln zu können.