QnHT 3.0

Qualifizierungsnetz Humantechnologie 3.0 – Medizinproduktentwicklungs-Zyklus und Value-Chain

Programm / Ausschreibung FoKo, Qualifizierungsnetze, Qualifizierungsnetze 3. Ausschreibung themenoffen Status abgeschlossen
Projektstart 01.10.2016 Projektende 30.09.2018
Zeitraum 2016 - 2018 Projektlaufzeit 24 Monate
Keywords Medizinprodukt, Produktentwicklung, Value-Chain, Zulassung, Regulatorien

Projektbeschreibung

Inhaltlicher Fokus von QnHT 3.0 ist der Medizinprodukte-Entwicklungszyklus und die entsprechende Value-Chain mit all seinen durchaus komplexen Anforderungen. Gerade junge, kleine, innovationsstarke Unternehmen haben oftmals Wissens-Defizite im Aufbau von „sauberen“ Projekt-Rahmenbedingungen bei der Entwicklung eines Medizinproduktes.

Das Kursprogramm zielt auf Medizintechnik Unternehmen ab und gliedert sich entsprechend dem Medizintechnik Produktentwicklungszyklus sowie dem ebenso entscheidenden Value-Chain Management in 7 Subgruppen von Kursen, die in entsprechenden Arbeitspaketen (AP2 – AP7) abgebildet sind.

Die beteiligten Projektpartner – sowohl Start-Ups als auch etablierte, größere Unternehmen - weisen aus ganzheitlicher Sicht erhebliche Defizite im Wissensstand zur professionellen Produktentwicklung und Vermarktung auf, die eine erfolgreiche Kommerzialisierung Ihrer Produktideen in diesem stark regulierten Anwendungsgebiet gefährden. Durch dieses umfassende Kursangebot können die Beteiligten je nach ihren georteten „Wissenslücken“ zielgerichtet an ihren Schwächen arbeiten und Mitarbeiter in entsprechende Kurse entsenden.

Ziel ist es, die bereits hohe F&E Quote von über 20% in den Humantechnologiebetrieben weiter zu steigern sowie das Ankommen der Medizintechnik-Innovationen auf den Märkten sicherzustellen. Qualifizierung im Verbund (intercompany learning) soll zudem weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit eröffnen. Ebenso soll die Vernetzung der beteiligten Unternehmen mit den Bildungsanbietern, die im Bereich Medizintechnik über hervorragendes Fachwissen verfügen, vertieft werden, was in weiterer Folge zu längerfristigen Kooperation führen könnte.