EmerGe

Potenzialbewertung mittels multikriteriellen Vergleich von generativen und konventionellen Fertigungstechnologien

Programm / Ausschreibung FORPA, Forschungspartnerschaften NATS/Ö-Fonds, FORPA NFTE2015 Status abgeschlossen
Projektstart 01.10.2016 Projektende 30.09.2019
Zeitraum 2016 - 2019 Projektlaufzeit 36 Monate
Keywords

Projektbeschreibung

Das Ziel des Dissertationsvorhabens ist es, die Potenziale von generativen Fertigungstechnologien gegenüber konventionellen Fertigungstechnologien zu quantifizieren und zu bewerten. Dabei sollen die Auswirkungen von generativen Fertigungstechnologien auf das Wertschöpfungssystem umfassend betrachtet werden. Das Ergebnis ist eine multikriterielle Potenzialbewertung hinsichtlich kosten-, zeit-, qualitäts- sowie nachhaltigkeitsbezogener Faktoren in unterschiedlichen Betrachtungsbereichen (z.B. Produkt, Material, Produktion, Logistik, Produktlebenszyklus).