Wasserleben

Wasserleben-Wimpertierchen und Plattwürmer als Bioindikatoren für die Gewässergüte

Programm / Ausschreibung Talente, Talente regional, Talente regional 2014 Status abgeschlossen
Projektstart 01.07.2015 Projektende 31.12.2016
Zeitraum 2015 - 2016 Projektlaufzeit 18 Monate
Keywords

Projektbeschreibung

Der ökologische Zustand von Seen, der seit 2006 nach EU-Richtlinien regelmäßig kontrolliert wird, hat sich in den letzten Jahren für den Mondsee verschlechtert. Im Projekt "Wasserleben" werden Kindergartenkinder und SchülerInnen, unter besonderer Einbindung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund, aus Mondsee, Tiefgraben und Unterach, in einem Forschungsprojekt über Wimpertierchen (Ciliaten) und Plattwürmer als Bioindikatoren am Mond- und Attersee arbeiten. Gemeinsam mit WissenschafterInnen wird erstmals eine Erhebung des ökologischen Zustandes durch Bestimmung dieser Organismengruppen und ein Vergleich auf Niveau dieser Zeigergruppen für die beiden Seen vorgenommen, der Nachweis neuer Arten wird erwartet! Als Rahmen dieses Forschungsprojekts entwickeln Kinder und Jugendliche verschiedener Altersstufen aus Österreich gemeinsam mit jenen mit Migrationshintergrund -gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Bildungseinrichtungen- Experimente zum Thema Wasser und ein Lernspiel und erarbeiten in Exkursionen wichtiges Wissen zum Thema Wasserqualität und Gewässergüte. Ein Videofilm zum Projekt wird von SchülerInnen (tlw. mit Migrationshintergrund) angefertigt und soll dabei die Sicht der SchülerInnen nicht deutscher Muttersprache zum Projekt, zur Forschung generell und zur Situation der Abwasserreinigung und Wasserreinhaltung in ihren Heimatländern thematisieren.